Medisuiss
Home| Sitemap|Kontakt| DE FR IT
spacer
Print Page   Suche
Anpassung des Einkommens oder der Lohnsumme

SELBSTÄNDIGERWERBENDE

Selbständigerwerbende haben wesentliche Änderungen des mutmasslichen Einkommens aus selbständiger Erwerbstätigkeit der Ausgleichskasse mitzuteilen. Als wesentlich gilt eine Änderung, wenn die provisorischen Akontobeiträge mehr als 25 % von den effektiv geschuldeten Beiträgen abweichen.

Informationen zum Vorgehen finden Sie hier.


ARBEITGEBER

Arbeitgeber müssen wesentliche Änderungen der mutmasslichen Gesamtlohnsumme des Betriebes im laufenden Jahr mitteilen. Als wesentlich gilt eine Abweichung der voraussichtlichen Jahreslohnsumme um mindestens 10 % von der ursprünglich angenommenen Lohnsumme; Abweichungen unter 20'000 Franken müssen nicht gemeldet werden.

Informationen zum Vorgehen finden Sie hier.

Achtung: Allfällige Kurzarbeitsentschädigungen reduzieren die AHV-pflichtige Lohnsumme nicht. Mit der Ausgleichskasse muss der gesamte Lohn entsprechend der normalen Arbeitszeit abgerechnet werden, auch wenn ein Teil davon als Kurzarbeitsentschädigung dem Arbeitgeber von der Arbeitslosenkasse rückerstattet wird.

 
Go to the top 
Spacer